Vertriebsleiter*in im Großformatdruck

Hallo Christoph, wer bist du und was machst du beruflich?

Guten Tag. Ich bin Christoph Zorn, 33 Jahre alt und komme aus Berlin-Mahlsdorf. Ich bin Vertriebsleiter bei der Großformatdruckerei Primus XL in Hoppegarten.

Mit unseren Druckmaschinen der neuesten Generation bedrucken wir verschiedenste flexible und starre Materialien bis zu einer Druckbreite von 5 Metern und in hochauflösender Druckqualität. Ich kümmere mich um Themen wie Neukundenakquise, die Präsentation des Unternehmens nach Außen, betreue und berate unsere Kunden und sorge dafür, dass die Aufträge nach den Wünschen und Vorstellungen der Kunden umgesetzt werden. Darüber hinaus entwickle ich gemeinsam mit unserer Geschäftsführung Konzepte, wie wir neue Vertriebskanäle nutzen können oder messe den Erfolg der Maßnahmen anhand geeigneter Kennzahlen.

Was gefällt dir an deinem Beruf und was stört dich manchmal?

An meinem Beruf gefällt mir besonders, dass er sehr abwechslungsreich ist und einem die Möglichkeit gibt, viele neue und unterschiedliche Menschen kennenzulernen. Gepaart mit hoher Eigenverantwortung und Kreativität für lösungsorientiertes Arbeiten.

Störend ist eigentlich nur, wenn Kunden/Interessenten „falsche Spielchen“ spielen und man vergebens viel Energie und Arbeit in die jeweiligen Projekte steckt. Aber auch damit lernt man mit der Zeit umzugehen und entwickelt ein Gespür dafür.

Wie sah dein Bildungsweg aus?

Ich habe im Jahr 2006 mein Abitur am Sartre-Gymnasium abgeschlossen und war anschließend 18 Monate bei der Bundeswehr. Nach dieser Zeit habe ich eine IHK-Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann absolviert.

Daraufhin habe ich als Quereinsteiger in der Druck- und Medienbranche angefangen und mich peu á peu etabliert und hochgearbeitet. Ich bin nun mittlerweile seit 10 Jahren in diesem Beruf tätig, davon 2 Jahre als Vertriebsleiter.

Wem würdest du deinen Beruf empfehlen?

Allen aufgeschlossenen Menschen, die grundsätzlich Interesse haben im Vertrieb mit direktem Kundenkontakt zu arbeiten. Ein gewisses technisches Verständnis und Spaß bei der Kalkulation sind empfehlenswert.

Was würdest du Schüler*innen von heute mit auf ihren Weg geben?

Verliert nie den Glauben an euch selbst. Bringt die Basics (Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Fleiß, etc.) mit und dann steht einem erfolgreichen Berufsweg nichts im Wege.

Du willst mehr über das Unternehmen wissen, für das Christoph arbeitet?

Dann schau dir das Profil von Primus XL an.